Wahl

Du bleibst beim Schmerz,
schlürfst das süße Gift.
Machst drum einen großen Terz,
wie sehr du Heiterkeit vermisst.

Sagst es wäre aussichtlos,
sagst es wäre ach so schwer.
Du suchst im Außen deinen Trost
meinst dein Inneres wär leer.

Sag merkst du nicht wie sehr,
dies für dich eine Entscheidung ist?
Du könntest frei sein, doch willst mehr
von deinem liebgewonnen süßen Gift.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s