O schöne Zeit, würd gern dich halten
ganz sicher, fest, in meiner Hand
doch du wirst fließen, fliehen, gleiten
noch eh ich ganz dich hab erkannt

du schöne Zeit willst du nicht bleiben
und mich auf weiteres beschenken
wo willst du hin? zu andren zeiten
an welche wir dann höchsten denken?

ach hätt ich dich doch nur genossen
wie ich dich hätt genießen können
mich ganz in dich hinein gegossen
um gegenwärtig mich zu nennen

und grad in diesen Augenblick
will ich Wertschätzung übertragen
und dir für all das süße Glück
ein tausendfaches Danke sagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s