Euer Glaube ist Einfältigkeit
Da sich die Drei nicht widersprechen
Ihr liegt gepanzert, brechend voll
mit der Angst im Heuhaufen –
die Nadel könnte euch stechen

Ich stehe ungeschützt in freien Auen
schlage Räder übers Dorngestrüpp
Mein Glaube ist, wie fedrig’Pfauen
ein Widerspruch ist mein Gelöbt

Ihr sprecht von Reinheit wenn nur Eines
euch in eurer Seele sitzt
Ich sprech von Purheit, weil mir Meines
ungefiltert, schillernd blitzt

Im Anbetracht des Lichts
Mit Heimat in der Dunkelheit
Für euch ist das „Alles“ nichts
Ihr abwertet, was ihr unten meint

So baut ihr euren Turm zu Babel
in Stahlbeton, die Wolkenkratzer
die Wahrheit ist mir eine Fabel
euch eindeutig und fassbar

Messbar euch, mit Messgeräten
das ist es, was ihr Wahrheit heißt
heiligt des Fisches weißes Fleisch
und vergesst dabei die Gräten

Der Zirkel der die Welt umreißt
wird nicht von Menschen konstruiert
was „Es“ zusammenhält und schweißt
nicht von Priestern postuliert

erst Recht nicht von der Lüge treuen
Staatsmännern und Unternehmern
zu schmerzlich wär es zu bereuen
ein Eingeständnis gen den Fehlern

Zu weit, dass ihr gekommen seid
Um nun zurück zurudern
meine Brust, mir so beklommen bleibt
euer Gesicht bleibt euch in Pudern

fgb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s