Lausche der Stille
Bade im Nichts
Tauch auf aus der Mitte
Halt fest was bald zerbricht

Nimm den Wind
in die Flügel deiner Lunge
sprich wie ein Kind
mit ungebrochener Zunge

Lass dich nicht töten
stirb durch dein eigenes Schwert
bist verblasst, willst erröten
das ist die Scham dir wert

Des Wahnsinns Wesen
ist dessen des Genies
in seinem reinen Streben
kein großer Unterschied.

Der starre Eigensinn
der auch so sanft zugleich,
er reicht an viele Herzen hin
von denen er nichts weiß.

Des Menschen Einsamkeit
wirklich ärgster Feind
ist derer, mit denen er Atem teilt
wissende Verbundenheit.

Es lief ein trauriges Mädchen auf weitem Weg.
Lief bis sie stieß auf einen in den See ragenden Steg.
Als Sie an dessen Ende gelang
– dem festen Land abgewandt
ließ sie sich nieder.
Saß schweigend da,
summte bald traurige Lieder.

Fand ihre Heimat hier,
zuhause war es zu bieder.
Sie wurde gedrängt :
dies zu tun, jenes zu glauben –
nach Ihrem Verständnis,
Schrauben zu nageln
und Nägel zu schrauben.

Wenn du liebst was du tust
kommt der Erfolg von ganz allein
also versuch nicht erfolgreich zu sein

sondern geh dahin wohin es dich ruft.

Es ist nicht von Bedeutung
wie viel Wert den Andren dein Handeln ist
Es ist nur von Bedeutung

dass du in deinem Leben nichts vermisst.

Wenn du anstatt Sehnsüchten
Forderungen nachgehst
wirst du dich flüchten
vor dem Schlüssel des Tores

vor dem du stehst.

 Also erforsche die dunkle Ecke
vor der du dich fürchtest
komm hervor unter deiner Decke
trink wonach du dürstest.

Soldaten

Für viele stellt sich die Frage,
nach der eignen Wahrheit gar nicht.

Wenn der Aufruf verhallt,
stehen sie bereits, an Ort und Stelle,
mit Speer und Plattenharnisch.

Kämpfen für etwas
von dem sie vorher nicht wussten,
dass sie dafür kämpfen wollten.
Jemand stellte Aussichten
und beschwor dunkle Wolken

So werden sie Täter
weil sie Opfer sind.

Selbstportrait

Er ist ein schreibender
an einer Stelle nicht lange verweilender
also reisender,
junger Mann.

Nicht arm dran, nur arm an Besitz
dafür reich an Geistesblitz.
Reich an Eigensinn, an Innenleben
und an dem Drang
nach Idealen zu streben.

Reich an intensiven Erfahrungen
ein suchender, preisend und fluchender
welcher wie ein Pendel zwischen
den Polen schwingt.
und sich mit der Lebensdauer
der Mitte annähernd, zur Ruhe
zur Stille, zum Stillstand bringt.

Erhellt

Du musst Niemandem etwas beweisen
solltest dich mit Niemandem vergleichen

Denn genau wie du bist
bist du das Reagenz für diese Welt
Willst du sein wie ein Anderer es ist
wird folglich Einer in den Schatten gestellt. 

Nimmst du eine Rolle an
die deinem Selbst nicht entspricht
wird es sein, dass du dann
verspürst, ein Defizit von Licht

Ein Jeder hat seinen
Platz um das Feuer
Seine Stellung in der Sonne
Du musst nur deinem
Schicksal, auch wenn dir Anfangs nicht geheuer
in die Augen sehen, dann spürst du Wonne.

Und für dessen Ausleben
Verantwortung übernehmen
dein realisierbares Ergeben
nicht ins Reich der unverwirklichten
Möglichkeiten legen.


IMG_0925.JPG

Autorität

Er feuert mich an, fordert mich auf.
Früher gab ich nach und war bang,
heute steck ich Blumen in den Kugellauf.
Folge keinem Fremden, nur meinem eignen Drang.

Setzt mir was vor, und sagt ich hätte
die Suppe zu essen.
Früher lebte ich dann Rebellion
und fühlte stark die Kette.
Heute geb ich nach, ohne Ton
und brauch mich nicht mit Ihm messen.

Verteidigt Besitzansprüche aus
längst vergangenen Tagen.
Ich nehme was ich brauch,
nicht mehr, nicht weniger
und wandle in Stille, das Klagen.